Informationen für die Presse

Erster „Young Carers Aktionstag“ in München: Premiere übertrifft Erwartungen von Besuchern und Veranstaltern bei weitem!

Viel Aufmerksamkeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich um einen kranken und hilfsbedürftigen Angehörigen kümmern. 

Buch am Ammersee, 11. Juni 2024 - In München und Umgebung gibt es schätzungsweise 20.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die in einer Familie mit einem hilfsbedürftigen Angehörigen leben. In der Gesellschaft ist diese Gruppe pflegender Angehöriger weitgehend unsichtbar. Für sie veranstaltete die An Deiner Seite-Stiftung mit ihrer Informations- und Netzwerkplattform Young Carer Coach am 6. Juni 2024 den ersten Young Carers Aktionstag. Ziel war es, sowohl die Fachwelt als auch Medien und Öffentlichkeit zu informieren und für die Lebenssituation der sogenannten Young Carer [engl. to care – sich kümmern, Sorge tragen] zu sensibilisieren. „Wir sind mit der sehr positiven Resonanz, die wir von Teilnehmern und Besuchern erhalten haben, überaus zufrieden“, sagt Initiatorin Petra Schmieder-Runschke, Stiftungsvorsitzende von der An Deiner Seite-Stiftung. „Man muss sich vorstellen, dass dieser Tag viele Menschen und Organisationen zusammengebracht hat, die zwar seit Jahren für die gleiche Zielgruppe da sind, aber bislang kaum voneinander wussten“. Lesen Sie hier weiter…

Bildmaterial zum Download

Foto 1: Am Netzwerktreffen der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberbayern in Kooperation mit der An Deiner Seite-Stiftung nahmen rund 30 Experten aus der Sorge- und Pflegeszene sowie der Kinder-, Jugend- und Familienberatung teil.

Foto 2: Gabriele Kuhn, Leiterin der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberbayern, moderierte das Netzwerktreffen.
 

Foto 3: Petra Schmieder-Runschke (li.) von der An Deiner Seite-Stiftung und Gabriele Kuhn (re.) von der Fachstelle für Demenz und Pflege konnten rund 20 Interessenten für ein Folgetreffen gewinnen. 

Foto 4: Die Teilnehmer am PresseClub Forum mit Moderatorin.

Foto 5: Am Podium beim PresseClub Forum: (v.li.n.re.): Nadjila Bendig-Behrens von Young Carer Coach, Gabriele Kuhn von der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberbayern, Stefanie Schmidt von Superhands, Anja Kälin von den Demenz Buddies und Moderatorin Mirjam Kottmann vom BR. Im Hintergrund begrüßt Petra Schmieder-Runschke von der An Deiner Seite-Stiftung die Gäste.

Foto 6: Beim Markt der Möglichkeiten stellten verschiedene Organisationen ihre Angebote für Young Carer vor.

Foto 7: Lernten sich beim 1. Young Carers Aktionstag kennen: die ehemaligen und aktuellen jungen pflegenden Angehörigen Sofia Jüngling aus Linz/AT, Nadjila Bendig-Behrens, München, Julika Stich, Gießen und Daniel Tonnar Leyva, München.

Foto 8: Die ehemalige Young Carerin Julika Stick von Young helping hands bei ihrer Lesung.

Foto 9: Nadjila Bendig-Behrens (li.) und Petra Schmieder von Young Carer Coach, der Nachrichten- und Vernetzungsplattform der An deiner Seite Stiftung für junge pflegende Angehörige, freuen sich über die positive Resonanz auf den Aktionstag.

Fotoquelle: Young Carer Coach



Erster „Young Carers Aktionstag“ in München

Am Donnerstag, 6. Juni 2024, stehen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Zentrum, die sich um einen kranken und hilfsbedürftigen Angehörigen kümmern. Ein bunter Tag für die sogenannten Young Carers mit Netzwerk-treffen, PresseClub-Forum und „Markt der Möglichkeiten“.

Buch am Ammersee, 27. Mai 2024 - Die An Deiner Seite-Stiftung mit ihrer Informa-tions- und Vernetzungsplattform Young Carer Coach veranstaltet am Donnerstag, 6. Juni 2024, den ersten Young Carers Aktionstag für junge pflegende Angehörige und ihre Familien in München und Umgebung. Von 9 bis 17 Uhr dreht sich alles um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich um einen ihnen nahestehenden Menschen kümmern, der wegen einer Krankheit oder Behinderung auf ihre Hilfe angewiesen ist. „Ziel des Aktionstags ist es, so viele Menschen wie möglich über Young Carers zu informieren und die Öffentlichkeit für ihre Lebenssituation zu sensibilisieren“, wünscht sich Initiatorin Petra Schmieder-Runschke, Stiftungsvorsitzende von der An Deiner Seite-Stiftung. Lesen Sie hier weiter…


Hier geht's zur Einladung zum PresseClub-Forum am 6. Juni im PresseClub München. Bitte melden Sie sich hier an!

Bildmaterial zum Downlaod

Key Visual 1. Young Carers Aktionstag
Postkarte VS
Postkarte RS


 

 

Young Carer Coach – Community für junge pflegende Angehörige

Digitale Nachrichten- und Vernetzungsplattform will Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in ihren Familien um einen kranken Angehörigen kümmern, sichtbarer machen und für ihre Bedürfnisse sensibilisieren.

Buch am Ammersee, 06. Juni 2024 – Das wissen die wenigsten: In Deutschland gibt es mehr als eine halbe Million Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener, die sich regelmäßig um einen kranken und hilfsbedürftigen Menschen in ihrer Familie kümmern*. Statistisch gesehen sitzen in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei betrof-fene Kinder. Diese Gruppe der pflegenden Angehörigen wird „Young Carer“ genannt (aus dem engl.: to care – sich kümmern). Dass es sie gibt, ist in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Denn Young Carer sind nahezu unsichtbar. Lesen Sie hier weiter…
 

Bildmaterial zum Downlaod

Foto Nadjila Bendig-Behrens (li.) und Petra Schmieder-Runschke, Foto: Young Carer Coach
Foto Nadjila Bendig-Behrens, Foto: Young Carer Coach
Logo Young Carer Coach


 

 

Statements PresseClub Forum München, 6. Juni 2024

"Young Carers – Junge pflegende Angehörige: Unsichtbar und doch so viele"

Nadjila Bendig-Behrens, ehemalige Young Carerin und heutige Pflegeexpertin sowie Host der digitalen Nachrichten- und Vernetzungsplattform „Young Carer Coach“

Gabriele Kuhn, Leiterin der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberbayern, als Vertretung der interministeriellen Young-Carer-Initiative der drei Staatsministerien ‘Gesundheit, Pflege und Prävention’, ‘Unterricht und Kultus’, ‘Familie, Arbeit und Soziales’

Anja Kälin, geschäftsführende Vorständin Desideria Care e. V., Systemische Coach, Leitung Projekt „Demenz Buddies“ für junge pflegende Angehörige von Menschen mit dementiellen Erkrankungen

Stefanie Schmidt, Fachbereichsleiterin Johanniter-Jugend, Fachstelle Kinderschutz, Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Leitung Projekt „Superhands“ der Johanniter Bayern.